CBM 8028
Zurück   Index    FAQ        3 User online       



 
 
 
CBM 8028 CBM 8028 nach 6 Stunden Reparatur, Wartung und Reinigung CBM 8028

Der Typenrad-Drucker 8028 ist ein komplexes Geraet, ausgeruestet mit einer Praezisionsmechanik. Diese Druckmechanik ist beim Betrieb sehr robust und zuverlaessig.

Ankuendigung aus dem Commodore Computer Journal 1981
Im Commodore-Werk Braunschweig wurde der Typenraddrucker CBM 8028 entwickelt, der rund 3900 Mark zuzüglich Mehrwertsteuer kosten soll. Er arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 40 Zeichen pro Sekunde und kann 132 Zeichen pro Zeile drucken. Es lassen sich Endlospapier mit Lochrand (maximale Breite : 15 Zoll) oder - bei Verwendung eines Aufsatzes - Einzelblätter verarbeiten. Es können maximal 5 Kopien erzeugt werden. Folgende Funktionen sind programmierbar : Halbzeilenschaltung positiv/negativ; Unterstreichung;Zeichenabstand (10 oder 12 Zeichen je Zoll); Zeilenabstand; Zeilen je Seite. Der Drucker verfügt über einen Pufferspeicher mit einer Kapazität von 4KB.


8028 boards Internas und Wartung

Links im Bild sieht man den Drucker nach Austausch des Mainboards. Die Digitalplatine mit 3 Prozessoren und einen RS232 Adapter, steckt vertikal in der Hauptplatine. An der Rueckseite des Druckers erkennt man die grosse Kuehlschiene. An dieser sind die Transistoren zur Steuerung und einige Festspannungsregler montiert. Mein Drucker hatte einige Defekte. Zum Glueck war das Netzteil noch intakt. Auf dem Digitalteil, der im Mainboard eingesteckt ist, sind 3 (EP)ROMs zu finden. Diese sollte man zuerst auslesen und die Adapter ueberpruefen. Das Sichern der ROM-Inhalte ist auch sehr empfehlenswert. Nachdem der Drucker wieder elektrisch und elektronisch funktionstuechtig ist, koennten die naechsten Probleme auftreten. Der Zahnriemen (unten im Bild) ist auch wohl ein Verschleissteil, das den Drucker komplett lahmlegen kann. Dieser laeuft waehrend des Betriebs bei verschlissenen Andruckrollen gegen ein Zahnrad, das links an der selben Achse montiert ist. Fuer einen ersten Test kann man mit reichlich Schmiermittel das Festlaufen verhindern, aber fuer den sicheren Betrieb, muessen die Andruckrollen und evtl. weitere Teile ausgetauscht werden.
Ein weiteres Problem koennten defekte Schalter in der Konsole des Druckers sein. Ein weiterer Schalter, der am rechten Rand des Druckers montiert ist, kann auch zum Versagen und 'Error' fuehren. Wenn dieser nicht mehr vom Deckel des Druckers erreicht oder geschaltet wird, erkennt die Elektronik nicht den geschlossenen Deckel. Das fuehrt zu einem leisen 'Beep' und Aufleuchten der 'Error'-Lampe. Mit etwas Glueck reicht das Biegen der Blechfahne am Schalter. Ansonsten muss dieser Schalter ausgetauscht werden.
Wenn alle Probleme beseitigt sind, sollte nach dem Einschalten beim geschlossenem Deckel und "Print/On" folgendes passieren :

1. Der Typenrad-Motor wird hoerbar in seine Grundstellung gebracht.
2. Der Farbband-Motor laeuft kurzzeitig an.
3. Der Druckwagen sucht seinen linken Anschlag

Nun sollte man noch die Kugellager des Druckers, der sicher viele Jahre nur gelagert wurde, gereinigt und neu geschmiert werden. Zudem sollte man die Stangen, auf denen der Kopfwagen durch das Gehaeuse faehrt, auch gruendlich reinigen und neu schmieren. Die Walze des Druckers sollte danach gesaeubert werden.




Kopfwagen
Der Kopfwagen des Druckers ohne Farbband und Typenrad. Dieser wird von einem grossen Motor bewegt. Noch einige Bilder : Der Drucker ohne Abdeckungen und nach der Montage mit Abdeckungen.
CBM 8229CBM 8229

Mit dieser 16Kb-Erweiterung nennt sich der Drucker CBM 8229.

Daten
DruckprinzipTypenrad mit 96 Zeichen, auswechselbar
Druckgeschwindigkeitmax. 40 Zeichen/sec (10 Zeichen/Zoll)
DruckrichtungVor- und Rueckwaertsdruck mit Druckwegoptimierung
Teilung10 Zeichen /Zoll
12 Zeichen /Zoll
Zeilenlaenge132 Zeichen bei 10 Zeichen /Zoll
158 Zeichen bei 12 Zeichen/Zoll
PapiervorschubVor- und Rueckwaerts im Raster 1/144" waehlbar
SchnittstellenIEEE488
Optional Centronics mit internem Adapter
Optional RS232 mit internem Adapter
Leistungsaufnahmemax. 120 Watt - Betrieb
Der Typenraddrucker kann wahlweise an die Commodore Computer der Serie 2001, 3001, 4001, 8001, 600 und 700 angeschlossen werden. (Quelle Handbuch) Ich behaupt einfach mal : an den P500 auch. ;-)



© 1999-2018 Retro-CMS by M. Sachse http://www.cbmhardware.de