CBM 8024
Zurück   Index    FAQ        2 User online       



 
 
 
CBM 8024 CBM 8024

Einer der wohl schwersten und groessten CBM Drucker. Dieser kann 132 Zeichen pro Zeile mit eine 9-Nadelkopf drucken. Die Zeichen werden in der Matrix 7*7 oder 9*7 gedruckt. Die Mechanik stammt von Mannesmann Tally.
Leider kann dieser Drucker nur Endlospapier verarbeiten.


Im Deckel des Druckers spiegeln sich einige alte Baeume.
Luefter Internas und Wartung

Beim ersten Einschalten wird sicher ein mahlendes Geraeusch auffallen, das durch den grossen Luefter im Drucker erzeugt wird. Dieser sollte gereinigt und geschmiert werden. Falls die Lagerung defekt ist, muss der Luefter ausgetauscht werden. Zur Demontage der grossen Haube des Druckers, muss man 4 Schrauben entfernen, die von oben im Gehause unter dem Deckel zu finden sind. Nach dem Entfernen des Deckels findet man den grossen Luefter rechts neben der Druckermechanik.
Der Drucker ist sehr wartungsfreundlich aufgebaut. Die Mechanik des Druckers laesst sich nach Entfernen von 4 Schrauben, komplett aus dem Gehauese heben. Hinten unter der Mechanik findet man die Controller- und darunter die BUS-Platine. Die Gleichrichtung und Stabilisierung des Netzteils ist unter der Elektronik zu finden. Diese sollte man auch vom Staub befreien, den der Luefter im Laufe der Jahre in das Gehaeuse gezogen hat.

IEEE488 Bus Die IEEE488-Busplatine des Druckers. Diese macht einen sehr universellen Eindruck und wird sicher nicht speziell fuer diesen Drucker produziert worden sein. Darunter findet man das Netzteil mit den beiden riesigen Elkos. Die Gleichrichtung und Stabilisierung sieht sehr robust aus. Unter der Platine findet man 2 (10A) Gleichrichter, Lastwiderstaende auf einer Kuehlschiene und die genannten Kodensatoren. Ich habe den Strom nicht gemessen, aber diese Bauteile sprechen eine deutliche Sprache. :)

Gesteuert wird der Drucker von einer 8085 CPU (© 1979). Auf der Kontroller-Platine sind keine C= Bauteile zu finden. Der Drucker scheint komplett eingekauft zu sein. Eine Besonderheit ist auch die Moeglichkeit, das Papier durch den Boden des Druckers zu fuehren. Dazu muss nur eine kleine Metallplatte demontiert werden.




Einige Bilder
Der Drucker bei der Demontage. Ein Blick auf die Mechanik und ein Blick auf die Kontroller-Platine. Der Schalter zum Ausfuehren des Selbsttests mit DIN A3 Papier (!).




ROM
700205-1 Rev.A2 K (EP)ROM
700205-2 Rev.A2 K (EP)ROM
700205-9 Rev.A2 K (P)ROM

ROM Images folgen



© 1999-2018 Retro-CMS by M. Sachse http://www.cbmhardware.de